top of page

"RTUCHARYA"
AYURVEDA & YOGA
DETOX RETREAT

Gesunderhaltung im Rhythmus der Natur

"Sanfte Entschlackung im Frühling"

 6. - 13. MAI 2025 im Ausseerland / Österreich

" Rtucharya"

das Leben im Rhythmus der natürlichen Zyklen

ist die Basis für Gesundheit

"Rtu-charya" ist das Leben nach jahreszeitlichen Routinen

die unseren Körper mit der Natur synchronisieren

und so unsere bestmögliche Gesundheit unterstützen.

Das regelmäßige Entlasten der Verdauungsorgane

und Loslassen von angesammeltem Balast auf körperlicher wie psychischer Ebene

wird zu jedem Jahreszeitenwechsel angeraten.

Besonders wirkungsvoll und wohltuend ist dies jedoch im Frühling!

Und welch schöneren Ort könnte es dafür geben ...

Unterkunft
Anchor 1
Anchor 1
20230626_112726.jpg

DIE ALM

Eingebettet in Wald, Almblumen- und Heilkräuterwiesen, die mit sprudelnden Quellbächen belebt werden, befindet sich auf 900 - 1000 m Seehöhe ein wunderschön hergerichtetes Almhaus.

Der Weitblick erlaubt dem Geist sich über die Probleme und Sorgen des normalen Lebens zu erheben und eine größere Perspektive einzunehmen.

Die satte, frische Vegetation weckt die Freude im Herzen, nährt, berührt und entspannt uns,

wie es nur Mutter Natur vermag.

Die Gegenwart vieler klarer Gewässer, Bäche und Seen läßt unsere Emotionen fließen und hilft beim Loslassen, auf psychischer wie auf körperlicher Ebene.

Im Haupthaus befindet sich ein wunderschöner, heller großer Raum mit Naturholzboden für unsere tägliche Praxis von Yoga und Meditation.

Das ganze Areal läd zu Spaziergängen ein und bietet viele magische Plätze um zu verweilen und ganz bei sich selbst anzukommen.

Ausstattung und Besonderheiten...

  • Die natürlichen Baumaterialien Ziegel, Massivholz und Holzschindeldeckung verleihen eine angenehme Wohnatmosphäre, da diese Materialien für die Natur- und kosmischen Kräfte durchlässig sind. Das sind ideale Voraussetzungen für einen erholsamen Schlaf.

  • In allen Räumen fließt frisches Quellwasser, das auf dem eigenen 12 Hektar großen Grundstück direkt aus dem Berg entspringt!

  • Die Licht-Quell-Alm ist energieautark.  Es wird grüner Strom aus den eigenen Quellbächen sowie durch Photovoltaikanlagen erzeugt.

  • Der 52 m2 großer Seminarraum ist sonnendurchflutet. Ein Lärchenvollholzboden und eine Holztramdecke schenken ein angenehmes Raumgefühl.

  • Die gemütlichen Zimmer richten sich in Farbe und Accessoires nach bestimmten Heilkräutern oder Blumen wie z. B. Schafgarbe, Rotklee, Löwenzahn, Enzian, Alpenrose, Narzisse...

  • Die Licht-Quell-Alm ist eine naturbelassene Alm in unberührter Natur und ist nicht mit einem Hotel vergleichbar. Du genießt eine private Atmosphäre. Es kommen keine fremden Personen wie Zimmermädchen, Kellner, Putzpersonal etc. während des Seminaraufenthaltes in das Haus.

  • 12 Hektar urtümlicher Wald, naturbelassene Blumenwiesen, ein Naturbadeteich, wo auch textilfreies Baden und Sonnen möglich sind!

Programm

Was Dich während des Retreats erwartet...

Du bist eingeladen die Durchführung einer "Kurzen Ayurvedischen Reinigungskur" zu erlernen und an Dir selbst auszuprobieren. Wenn Du sie einmal kennengelernt hast, kannst Du sie für Dich selbst jederzeit zu Hause durchführen, was besonders zu den Jahreszeitenwechseln sinnvoll ist.

Diese besonders sanfte Form des Fastens besteht aus 4 Fastentagen an denen eine spezielle Ayurvedische Fastenspeise gegessen wird - das berühmte "Kitchari", eine dicke Suppe aus Mung Dal und Basmatireis, welches zugleich nährend als auch entlastend ist und heilsame Wirkungen auf den Verdauungsapparat hat.

Eine zeitweise "Monodiät", also das Essen des gleichen Gerichtes hat eine besonders entlastende Wirkung auf den Körper und lät ihn sich ganz der Entgiftung widmen.

 

An diesen Fastentagen ist es jedoch wichtig sich wohl zu fühlen, nicht das Gefühl zu haben zu hungern und sich ausreichend genährt zu fühlen. Das heißt es ist ganz Dir überlassen, ob Du die vollständige Form der Kur machst, bei der Du an allen 4 Fastentagen ausschließlich Kitchari ißt,

oder ob Du eine einfachere Variante wählst, bei der Du nicht so viel entgiftest. In diesem Fall kannst Du am Morgen einen Haferflockenbrei essen und zu Mittag gedünstetes Gemüse zum Kitchari.

Zu dieser ayurvedischen Fastenmethode gehören auch ein Tagesablauf, der dem Körper erlaubt seinen natürlichen Rhythmus zu finden, diese ideale tägliche Routine wird Dinacharya gennannt.

Wir wenden außerdem bestimmte tägliche ayurvedische Praktiken an, die den Lymphfluss unterstützen und die Entgiftung anregen. Alle Utensilien, die Du dazu brauchst werden Dir zur Verfügung gestellt.

Es gibt täglich eine theoretische Einheit, bei der Du über die Gesundheitspraktiken des Ayurveda lernst, die wir praktizieren und die Du in Dein Leben integrieren kannst.

Außerdem eine tägliche Hatha Yoga Stunde mit ausgedehnter Tiefenentspannung, am Morgen freie sanfte Bewegung zu erhebender Musik und geführte Meditation, und an manchen Abenden einen gemeinsamen stimmungsvollen Tagesabschluß mit Singen, Mantrapraxis und Meditation.

An den Nachmittagen hast Du entweder einige freie Stunden, die Du mit Innenschau verbringen kannst, mit einem Spaziergang, oder vielleicht möchtest Du eine Ayurvedische Massage in Anspruch nehmen.

An mindestens 2 Tagen werden wir einen gemeinsamen Ausflug in die wunderschöne Umgebung machen.

20230626_123401_edited.jpg

Tägliches Programm

06:00               Aufstehen

07:15 - 07:45  Meditativer freier Tanz, Mantra Chanten & Morgen Meditation

08:30               Frühstück (Kitchari oder Haferflockenbrei)

09:30               Vortrag über die Durchführung der Reinigungskur

               und Ayurvedisches Wissen

10:45 - 12:30  Hatha Yoga & Tiefenentspannung

13:15               Mittagessen ( Kitchari, bei Bedarf mit gedünstetem Gemüse)

Freie Zeit für  Spaziergang, Badeteich, Tagebuch-Schreiben oder gemeinsamen Ausflug

18:00               Abendessen (Kitchari)

19:15 - 19:45  Kirtan singen, kleines Abendritual, Meditation (an 3 Abenden)

20:30               Selbstständige Durchführung von Garshanmassage, Selbstabhyanga

                         und anschliessender warmer Dusche

22:00               Schlafenszeit

Das sagen TeilnehmerInnen....

Inkludiert

Was inbegriffen ist ...

  • Nahrungsmittel für 3 einfache tägliche Fastenmahlzeiten, Kräutertee

  • 5 x Morgenmeditation

  • 5 x Hatha-Yoga Einheit mit ausgedehnter geführter Tiefenentspannung

  • tägliche Vorträge über die Gesundheitspraktiken die Du theoretisch und praktisch erlernst

  • Kirtansingen und Meditation an 4 Abenden

  • 2 gemeinsame Ausflüge in die Umgebung

  • Alle Utensilien die Du zur Reinigungskur benötigst ( z.B. Garshanhandschuhe, Ghee, Massageöl, Pflaumensaft, ect....)

  • falls nötig, Abholung vom Bahnhof Kainisch

Was extra zu bezahlen ist...

  • Dein Zimmer

  • Deine Anreise

  • Zusätzliche Verpflegung, falls diese von Dir benötigt wird
  • Ausgaben während der Ausflüge
Mitzubringen

Was selbst mitzubringen ist...

  • Eine Wärmflasche ("Thermofor")

  • Eine Thermosflasche

  • Eine Yogamatte

  • Ein Notizbuch um während des Vortrages mitzuschreiben, und/oder ein Tagebuch um innere Prozesse zu Papier bringen zu können. Beim Fasten lösen sich nicht nur Toxine aus dem Gewebe, auch gespeicherte Emotionen kommen ins Fliessen....

Preise

Buchung & Preise

Retreatkosten

Zimmerpreise

Es gibt 3 Einzelzimmer und 8 Zweibettzimmer.

Ich empfehle dringend alleine ein Zimmer zu beziehen, da Du den Raum für Dich benötigen wirst, wenn Du z.B. die Selbstmassagen machst. Auch ein Bad für Dich alleine zu haben ist bei einer Entschlackungskur sehr von Vorteil! Du wirst den privaten Raum brauchen.

Sowohl ein Einzelzimmer, als auch ein Doppelzimmer in Einzelbelegung kostet 55 Euro pro Nacht. Das heißt für eine Woche (7 Nächte, 6 ganze Tage) kommt der Zimmerpreis  auf Euro 385,- (plus Gemeindeabgabe 3,50.-/Tag)

Einige Doppelzimmer haben eine Badewanne mit Duschwand, alle anderen Zimmer haben eine Dusche. Die Zimmerzuteilung erfolgt nach der Reihenfolge der Buchungseingänge. Zuerst werden die Doppelzimmer mit Badewanne vergeben, dann die Doppelzimmer mit Dusche und dann Einzelzimmer mit Dusche.

Die Bezahlung der Zimmer wird direkt mir dem Retreathaus vor Ort in Bar abgewickelt.

 

20230625_113218.jpg
Bitte beachte

Bitte beachte....

ZUBEREITUNG DER MAHLZEITEN

Da es auf der Lichtquellalm kein Personal gibt, sind wir selbst für die Zubereitung unserer Mahlzeiten zuständig. Das heißt Eure Mithilfe ist notwendig. Da es sich um sehr einfache Fastenrezepte handelt, sollte dies jedoch gut zu bewerkstelligen sein. Sollten wir am letzten Tag im Rahmen eines Ausfluges auswärts essen, wäre dies nicht im Preis inbegriffen.

ABKLÄRUNG MIT DEINEM BETREUENDEN ARZT

Die Kurze Ayurvedische Reinigungskur ist für Menschen in gutem gesundheitlichen Zustand konzipiert. Sie ist eine sanfte Variante, die auch zu Hause durchgeführt werden kann. Kläre jedoch bitte in jedem Fall mit Deinem betreuenden Arzt ab, ob diese Form des Fastens für Dich geeignet ist, insbesondere dann, wenn Du in der Vergangenheit oder aktuell unter gesundheitlichen Problemen gelitten hast oder leidest.

THEORETISCHE WISSENSVERMITTLUNG UND PRAKTISCHE SELBSTANWENDUNG

In erster Linie geht es darum Dir Wissen an die Hand zu geben, welches Du für Dich eigenständig umsetzen kannst. Sollte die praktische Selbstanwendung dieser Fastenmethode zu diesem Zeitpunkt zu schwierig für Dich sein und solltest Du Dich damit nicht wohl fühlen, so kannst Du für Dich dennoch das vermittelte Wissen mitnehmen, die täglichen Yoga- und Meditationseinheiten und das Naturerlebnis genießen. Solltest Du zusätzliche Nahrungsmittel oder reichhaltigere Speisen brauchen, so beachte bitte, daß dies nicht im Retreatpreis inkludiert ist und Du selbstständig für die Beschaffung zuständig bist. Eine Rückerstattung von bezahltem Geld ist nicht möglich. 

DER PRAKTISCHE ABLAUF DER KURZEN AYURVEDISCHEN FASTENKUR

Fastentage 1 - 4:

Es sind insgesamt 4 Fastentage.

Jeden Morgen wird auf leeren Magen eine kleine Menge warmes Ghee eingenommen ( 2 - 8 Teelöffel pro Tag)

Es wird an allen 3 Mahlzeiten ausschließlich Kitchari gegessen (gespaltener gelber Mung Dal, Basmatireis, ayurvedische Gewürze, etwas Salz, frische Kräuter, kein Fett). Diese Speise ist besonders leicht verdaulich, reinigend und gleichzeitig nahrhaft, und gleicht alle 3 Konstitutionstypen aus.

Sollte eine Monodiät zu schwierig sein und Unbehagen verursachen, kann zum Frühstück statt Kitchari ein Haferflockenbrei gegessen werden und zu Mittag zusätzlich zum Kitchari etwas gedünstetes Gemüse.

Den ganzen Tag über kann Kräutertee getrunken werden bzw. angeraten ist heisses Wasser in kleinen Schlucken zu sich zu nehmen. (Sollte jemand mehr Proteine brauchen um den Blutzuckerspiegel stabil zu halten, kann beim Mittagessen auch Molkenprotein oder das "Weiße vom Ei" konsummiert werden.

Am Vormittag wird täglich sanftes Hatha Yoga, Atemübungen und ausgedehnte Tiefenentspannung praktiziert. Am Abend werden Selbstmassagen durchgeführt. Auf eine Trockenmassage mit Wildseidehandschuhen folgt eine Ölmassage und eine warme Dusche. Dies regt den Lymphfluß an und fördert den Schlaf.

Am Abend des 4. Fastentages wird nach einer warmen Dusche und anschliessender Entspannung mit Wärmflasche auf dem Bauch ein geeignetes abführendes Mittel eingenommen (entweder Pflaumensaft bei empfindlicher Verdauung oder Bittersalz/Epsomsalz in Wasser mit etwas Olivenöl und Zitronensaft.

Der abführende Effekt setzt nach 1 - 15 Stunden ein.

Am nächsten Tag zu Mittag kann behutsam wieder mehr Nahrungsmittelvielfalt eingeführt werden.

Während der ganzen Woche wird das Entspannen und Sich-Wohlfühlen großgeschrieben. Denn nur so können Körper und Geist loslassen, entgiften und regenerieren.

bottom of page