top of page
Saraswati%2520Grass%2520field20200318_0031_edited_edited_edited.png
Saundarya-W+F-White-01.png
Yoga of the Tantric Goddesses

Saundarya Yoga ist das Eins-Sein mit Devi in ​​ihren vielen Formen.

Durch Saundarya Yoga erfahren wir die Qualitäten der verschiedenen Göttinnen in unserem eigenen Körper und Bewusstsein.

Göttinnen

Wir lassen uns von den großen Göttinnen der tantrischen und vedischen Traditionen des alten Indien leiten.
Saraswati%252520Grass%252520field2020031

Sie sind universelle Naturkräfte und Funktionen die unabhängig von ihrer anthropomorphen Form und kulturellen Verkleidung universell existieren.

Daher geht es nicht darum, an sie zu "glauben" oder nicht.

Sie sind die Welt in der wir leben und ohne diese Prinzipien könnte nichts existieren. Es geht daher eher darum, sich ihrer bewusst zu werden!

Letztendlich ist jede von ihnen eine Form der

EINEN Göttlichen Mutter , die uns auf dem Weg der Selbstverwirklichung an der Hand führt.

Jede Devi ist ein Tor zu erweitertem Bewusstsein.

Jede Devi zeigt uns einen bestimmten Weg zur Befreiung
- von begrenztem Bewusstsein zu Freiheit und Glückseligkeit.

Uralte

Traditionen ...

Machen wir uns sehr bewußt, dass das Wissen der Dasha Mahavidyas, der 10 großen Weisheitsgöttinnen, äußerst wertvoll und wirksam ist.

Der spirituelle Sucher braucht eine gewisse Reife, um sie tief zu empfangen. Deshalb war der traditionelle Weg, Wissen zu vermitteln, direkt vom Lehrer zum Schüler. Nur ein hoch verwirklichter Meister, der die Befreiung erreicht hat, ist qualifiziert, Einweihung und Führung zu geben. Es ist ein intensiver Weg, der vom Schüler äußersten Einsatz erfordert - Stunden täglicher Übung, Mut, Ausdauer und völlige Hingabe.

Um die Traditionen zu ehren, müssen wir uns der Tatsache bewusst sein, dass unsere Praxis eine sehr milde, sanfte Form ist, die an unsere Fähigkeiten angepasst ist. Es kann nicht mit der transformativen Intensität und Tiefe verglichen werden, die mit einem rein traditionellen Sadhana erzeugt wird.

In einem modernen Umfeld sind die Menschen keineswegs auf ein derart bedingungsloses Engagement und die Intensität der Praxis vorbereitet. Es wäre einfach zu überwältigend.

Und doch brauchen wir heutzutage diese Weisheiten mehr denn je!

Das Potenzial von Saundarya Yoga

Saundarya Yoga bietet die Möglichkeit, Dich auf zugängliche, verdauliche Weise mit den großen Weisheitsgöttinnen vertraut zu machen.

Für jede von ihnen gibt es spezifische Praktiken, um diese Shaktis in uns selbst und als Kräfte der Natur erfahren zu können.

Es wird großer Wert darauf gelegt, die tieferen esotherischen Bedeutungen jeder Devi zu erfassen, universelle natürliche Gestze die unser Leben und unseren spirituellen Weg bestimmen.

 

Soweit wie möglich werden rein traditionelle Praktiken angewendet. Andere Übungen wurden angepasst, um sicher und für unsere Kapazitäten geeignet zu sein. Wieder andere sind freier und experimenteller. Alle Praktiken werden jedoch sehr sorgfältig ausgewählt, um eine authentische Erfahrung und ein Verständnis der großen Devis zu ermöglichen .

 

Du lernst Kriyas, Mantras, Mudras, einige Asanas und Meditationen, um Dich mit jeder Göttin zu verbinden. Dies ist, was Du als Dein persönliches Sadhana mit nach Hause nehmen kannst, um es für Dich zu üben.

 

Für eine tiefere Integration, gegenseitige Unterstützung auf dem Weg und die Stärkung unserer Schwesternschaft halten wir Frauenkreise !

Gemeinsam meditieren wir, bewegen uns, singen, tanzen, feiern und beten!

Bist Du bereit?

Falls Du noch nie Yoga praktiziert hast, lege ich Dir and Herz, zunächst die Grundlagen des Hatha Yoga lernen..

Du kannst dies auf freudige und sinnvolle Weise tun - in Form des

Online-Kurses " Den Tempel vorbereiten " .

 

Für Deinen bestmöglichen Nutzen ist es auch sehr hilfreich, Dich mit

der Praxis der 5 Elemente , den Pancha Mahabhuta vertraut zu machen.

Dafür kannst Du an einem den Einführungsworkshop - die 5 Tantrischen Elemente in der Videothek ausleihen, oder in Form 1 on 1 Sessions lernen .

bottom of page